Therapie des Diabetes mellitus

Die Therapie des Diabetes mellitus hat zum Ziel, den Blutzuckerspiegel wieder auf ein normales Maß zu reduzieren und Folgeerkrankungen vermeiden. Um dies zu erreichen, werden gegen die beiden Diabetes-Typen unterschiedliche therapeutische Maßnahmen ergriffen. Zur Kontrolle der Therapie wird der sog. HbA1c-Wert herangezogen, den einen Langzeit-Glukosewert im Blut widerspiegelt.

Behandlung des Typ 1-Diabetes

Heute werden die meisten Typ 1-Diabetiker mit einer sog. intensivierten Insulintherapie (ICT) behandelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Insulintherapie, bei der Insulin nur vor den Mahlzeiten injiziert wird, arbeitet man bei der ICT mit zeitlich verschieden wirkenden Insulinvarianten: Basalinsuline decken den Grundbedarf; Bolus-Insuline werden wie gehabt vor der Mahlzeit verabreicht. Mit der ICT ist eine genauere Regulierung des Blutzuckerspiegels möglich. Das Risiko für Folgeerkrankungen ist deutlich reduziert. Darüber hinaus ermöglicht diese Therapieform dem Patienten eine größere Flexibilität in der Gestaltung seines Tagesablaufs.

Eine andere Möglichkeit, dem Organismus Insulin zuzuführen, ist die Insulinpumpentherapie. Hierbei trägt der Patient ein kleines Infusionsgerät am Körper, das zu vorgegebenen Zeiten angepasste Mengen an Insulin abgibt.

Therapie des Typ 2-Diabetes

Basis einer erfolgreichen Diabetes-Behandlung beim Typ 2 ist eine Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten. Hierbei ist die Mitarbeit des Patienten unabdingbar. Vielfach ist es möglich, bereits durch ausreichende Bewegung, Änderung der Essgewohnheiten, Verringerung des Körpergewichts und durch den Verzicht auf Tabak und Alkohol den Blutzuckerwert zu normalisieren.

Zur Erreichung der Therapieziele können außerdem unterstützend medikamentöse Mittel eingesetzt werden. Hierbei werden Wirkstoffe eingesetzt, die die Neubildung von Glukose hemmen bzw. deren Aufnahme ins Gewebe steigern oder die die Insulinsekretion anregen. Darüber hinaus kann Insulin auch – wie beim Typ 1-Diabetes – direkt verabreicht werden.

Advertisements